top of page
  • Grey Instagram Icon
HIER UND JETZT Antikoloniale Eingriffe. Museum Ludwig

Installationsansicht Paloma Ayala, I will grow ears on my hands, arms on my eyes, fingers on my fingers, to glean every nutritious molecule of life, 2022
Foto: Sandra Ellegiers

HIER UND JETZT im Museum Ludwig


Antikoloniale Eingriffe
Eine künstlerische Auseinandersetzung mit den Sammlungen und der Ausstellungspraxis des Hauses 

ANTIKOLONIAL Quelle: Glossar zur Ausstellung 

"Während der Kolonialzeit hatten die Kolonisatoren eine Vormachtstellung gegenüber den kolonisierten Gruppen und unterdrückten deren kulturelle Praktiken, Bräuche und Wissensformen. Damals wie heute gab bzw. gibt es aufgrund der ungleichen Machtverhältnisse Widerstand gegen die koloniale Unterdrückung und die damit verbundenden Privilegien. Die gegenüber den Kolonialmächten angewandten Überlebensstrategien sind antikoloniale Gesten. In postkolonialen Kontext gelten die Adressierung der anhaltenden Diskriminierungsverhältmisse und die Entwicklung von Alternativen sowie die Überwindung subalterner Beziehungen auch als antikoloniale Widerstandspraktiken."

 

Das Glossar beschäftigt sich mit Begriffen, die in der Ausstellung eine Rolle spielen, und bezieht sich auf Themen des Museums als Institution. (...) Die Auswahl der Wörter wurde von Joanne Rodriguez und Victor Saiden getroffen und gibt deren Perspektive auf die antikolonialen Eingriffe der Ausstellung  (08.10.2022 – 05.02.2023) wieder.

B26 sprach mit der Kuratorin Joanne Rodriguez. Zum Artikel HIER.

IMG_0994.jpg

 

Künstler:innen aus Lateinamerika setzen sich mit dem Umgang des Hauses mit der Sammlung der Schokoladenfabrikaten Ludwig auseinander. Die Ausstellung hinterfragt u. a. die Funktion des Museums. Und auch: Wer macht die Kunst? 

Zu sehen sind in Köln Werke der Künstler:innen Daniela Ortiz (*1985 in Peru), Paula Baeza Pailamilla (*1988 in Chile), Pável Aguilar (*1989 in Honduras) und Paloma Ayala (*1980 in Mexiko). 

08.10.2022-05.02.2023

PHOTO-2021-09-09-08-44-35_edited.jpg

B26 Arts & Cultural Projects 

Ist eine Plattform, die sich seit 2005 auf lateinamerikanische Kunst und Kultur fokussiert. Wir berichten über die Präsenz der Kunst aus dieser Region in Deutschland und recherchieren ihre Aufnahme in Museen, Privatsammlungen und den Kunstmarkt. Um diese Kunst in die allgemeine zeitgenössische Praxis einzubinden, kuratieren wir Ausstellungen, Konferenzen, Führungen und geben

Publikationen heraus.

Kunst Aktuell Neuigkeiten zu Ausstellungen in Galerien, Museen und Sammlungen.

Kunstperlen Künstler und Künstlerinnen, die in der Kunstwelt besondere Aufmerksamkeit erhalten, und andere, denen wir Sichtbarkeit verleihen wollen.

Projekte Kunsttouren, Publikationen und Ausstellungen sowie weitere, die noch kommen werden.

bottom of page