Allora & Calzadilla Neue Nationalgalerie

Allora & Calzadilla in Berlin

In der Haupthalle der Neuen National Galerie in Berlin bewegt sich ein Bechstein Klavier durch den ganzen Raum. Aber nicht allein. Das Künstlerduo Allora & Calzadilla haben ein Loch in die Mitte des Instruments gemeißelt, so dass eine Lücke entsteht, in welcher die Interpreter*innen stehen und den vierten Satz von Beethovens Neunter Symphonie spielen. Während der Aufführung, der gewöhnlich als „Ode an die Freude“ bezeichnet wird, beugen sich die Pianist*innen über die Klaviertastatur und spielen Kopfüber und Rückwärts.

 

Das Publikum spielt auch mit. Im Takt der Musik begleitet der Zuschauer die Reise des Pianisten im Inneren des Klaviers und Wellen von Menschen umgeben die Bewegung dieser Mischung aus Skulptur und Performance.

 

Die Künstler Jennifer Allora (Philadelphia) und Guillermo Calzadilla (Havanna) zeigen ihre Kunst jedoch nicht nur in diesen Genres, sondern auch in Fotografie, Ton und Video. Darin geben sie ihrer künstlerischen Forschung einen Sinn, indem sie die strukturellen und narrativen Konventionen des Geschichtenerzählens und das Potenzial von Sprache und Materialität erforschen und hinterfragen.

Stop, repair, prepare: Variations on Ode to Joy for a Prepared Piano

Neue Nationalgalerie, Potsdamer Straße 50, 10785 Berlin
Bis 30. Oktober  2022